Lebensraum Hecke

 

Wegen der Standortvielfalt, der Fülle und der Mannigfaltigkeit des Nahrungsangebotes zählen Hecken zu den artenreichsten Lebensräumen unserer Landschaft. Bis zu 900 verschiedene Tierarten sind in Hecken Süddeutschlands anzutreffen.  

  • Neuntöter, Dorngrasmücke, Elster, Goldammer und Heckenbraunelle leben ständig hier, um nur einen Teil aufzuzählen. Das Rebhuhn ist leider fast überall verschwunden.
  • Käfer, Bienen, Hummeln, Florfliegen, Gallwespen und Spinnen sind an Blättern und Blüten zu finden.
  • Schmetterlinge, vor allem Raupen von Tagpfauenauge, kleinem Fuchs, Distelfalter, Admiral, sowie Schlehenzipfelfalter haben dort ihre Kinderstube.
  • Laubfrosch, Erdkröte und Buschschnecke haben dort ihren Lebensraum. Auch Zauneidechse, Blindschleiche und Schlingnatter finden dort Unterschlupf.
  • Fuchs, Wiesel, Marder, Igel leben gern in Hecken. Auch der Feldhase findet Einstand und Nahrung.
  • Viele Mäusearten und Bilche, auch die Haselmaus sind dort zu finden.

 

Aufgrund der Intensivierung der Landwirtschaft verschwinden diese besonderen Biotope immer mehr, bzw. es gehen ihnen die notwendigen Saumstrukturen verloren.

 

 

 

zurück

 

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION